Neuigkeiten


 

Allen Spielerinnen und Spielern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Jahr 2021. 

 

Möge es sich fügen, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft unser Spiel wieder auf die traditionelle Weise betreiben können, also in Sorge um die Punkte. Wie schön die Tage, da Sorge umeinander nicht zwingend Sorge voreinander bedeutete.

Thorsten 

Ich danke Jennifer für die Bebilderung des Weihnachtsgrußes


Bild von congerdesign auf Pixabay
Bild von congerdesign auf Pixabay

Umfangreiche Bauarbeiten am Löwenwall:

Wie aus einem Artikel der Braunschweiger Zeitung vom 2. Dezember hervorgeht, soll es im kommenden Jahr am Löwenwall zu erheblichen Bauarbeiten kommen.  Im einzelnen:

- Die Fahrbahn wird verschlankt und mit einer feinen Kiesschicht versehen.

- Die Rasenflächen werden erneuert.

- 22 Kastanien werden nachgepflanzt.

- Der wassergebundene Belag wird erneuert. 

- Nahe der Oker wird ein Rondell mit zahlreichen Sitzgelegenheiten angelegt.

 

Kommentar: Die geplanten Baumaßnamen werden die Boulegemeinschaft vom Löwenwall im kommenden Jahr vor einige Herausforderungen stellen. Vermutlich wird ein Ausweichen auf einen der anderen Plätze für eine länger Zeit unumgänglich werden. Mit der Erneuerung des wassergebundenen Belages dürften auch die besonders schwierigen Bereiche verschwinden, die des erfahrenen Spielers Herz erfreuen. Positiv schlägt hingegen zu Buche, dass die Straße mit einem Kiesbelag versehen werden soll, wodurch die bespielbare Zone an Vielfalt gewinnen dürfte. Auch von der geplanten Sanierung des umlaufenden Weges ist ähnliches zu erwarten. 

 

Nach dem Krisenjahr 2020, das durch lange spielfreie Phasen gekennzeichnet war, wird es im kommenden Jahr, bei sich dann hoffentlich entspannender Epidemielage, darauf ankommen, während der Bauarbeiten einen Platz zu finden, der von der Mehrzahl der Mitspieler angenommen und regelmäßig bespielt wird

Thorsten

Bild von congerdesign auf Pixabay 


 

 

 

 

 

In der spielfreien Zeit wartet Mitspieler Dirk mit einer interessanten Spekulation auf. Nebenstehend der original Flyer 

 

Ebenso interressant: Einer seiner älteren TV-Beiträge zum Thema Büssing:  https://www.youtube.com/watch?v=KU_aaDuL_h8

Und: "Schuld war Ulsaß"

https://www.youtube.com/watch?v=IrKiUGgddBg&t=7s


Handreichung Messen: Kurz vor Beginn der jüngsten Spielpause wurde auf dem Platz ein kniffliges Problem diskutiert, das entsteht, wenn beim Messen ein Missgeschick passiert. Ich habe das zum Anlass genommen, eine kleine Handreichung über das Messen zu verfassen, die freilich noch weitere Aspekte aufnehmen könnte, sofern den solche künftig aufgeworfen werden.

Thorsten

 

Handreichung: Messen


Unterbrechung des Spielbetriebes: Seit dem 2. November gelten auch in Braunschweig Verordnungen, die als "Teil-Lockdown" bezeichnet werden. Aus diesen greife ich hier einige heraus, die ein Fortführen des Spielbetriebes, so wie er bisher üblich war, einstweilen unterbinden:

 

- Grundsatz: Kontakte zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sind auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren.

 

- Aufenthalte in der Öffentlichkeit (=außerhalb der eigenen Wohnung) sind entweder allein oder mit Angehörigen bzw. Personen aus maximal einem weiteren Hausstand, aber insgesamt nicht mehr als 10 Personen zulässig (exklusive Kinder unter 12 Jahren; Versammlungen nach Versammlungsrecht sind ausgenommen)

 

- Achtung: Diese Kontaktbeschränkungen gelten auch für private Zusammenkünfte und Feiern!

 

Geschlossen sind:

- Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen -(Die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsportes allein bzw. mit einer weiteren Person oder Personen des eigenen Hausstandes auf und in diesen Sportanlagen bleibt zulässig)

 

Quelle: https://www.braunschweig.de/aktuell/aktuelle-informationen.php#Aktuelle_Zahlen


Die Termine des Winterzyklus 2020 / 2021 stehen fest und sind auf unserer Sonderseite einsehbar. UNTERBROCHEN AUFGRUND DER PANDEMIELAGE!


Tomi, Hannes, Natascha, Daniel, Gerd, Ferdinand
Tomi, Hannes, Natascha, Daniel, Gerd, Ferdinand

Braunschweiger Stadtmeisterschaft 2020

 

Auf dem Podium:

Rang 1: Natascha & Daniel (SG Allez Allee)

Rang 2: Hannes & Tomi (TuRa BS)

Rang 3: Gerd & Ferdinand (Magnibouler)

Siehe auch: Turnierbericht von Ernst-August bei Planet Boule


Neuer Zugang zum Löwenwall verzögert sich: Nach schlappen 70 Jahren (!) sorgfältigster Planung wird der neue Verbindungsweg vom Klint zum Löwenwall, entgegen bisheriger Ankündigung, nun doch nicht mehr in diesem Jahr fertiggestellt. 2021 soll das Bauvorhaben dann aber zügig angegangen werden. Das neue Gässlein trägt dann den Namen "Löwenstieg".

Die naheliegenderen Benennungen "Kugelwerferklint" und "Tireurtwete" fanden leider keine Berücksichtigung.

(Siehe: Braunschweiger Zeitung 30.09.2020)

Bild von anncapictures auf Pixabay 


Signal zum Start in die Wintersaison (Bild: Volker)
Signal zum Start in die Wintersaison (Bild: Volker)

 

 

Die Löwenwaller starteten am 22. September in die Wintersaison auf dem "Magniplatz". Der Raum ist dort einstweilen etwas vermindert, da die Gastronomie sich ausgebreitet hat. Solange Tageslicht herrscht, kann auf einen weiteren Platz hinter der Kirche ausgewichen werden, der sehr anspruchsvollen Boden und eine einmalige Atmosphäre bietet. Die Winterzeit wird sicher auch dafür sorgen, dass das Gewimmel nachlässt. Es ist geplant, gelegentlich andere Spielorte zu nutzen, was dann jeweils rechtzeitig bekanntgegeben wird.

Uns allen eine schöne Wintersaison.  

Ein kleiner Platz, der es mit seinen Hindernissen und Gefällen wirklich in sich hat. Sehr spielenswert!
Ein kleiner Platz, der es mit seinen Hindernissen und Gefällen wirklich in sich hat. Sehr spielenswert!

Freitag, 25. September: Wie Edgar vorschlägt, soll an besagtem Freitag der Spielort der Löwenwallbouler in den Biergarten des Stadtpark-Restaurants "HEINRICH - Das Wirtshaus" verlegt werden. Initiator Edgar dazu: "Im Kies des Biergartens lässt sich ausgezeichnet Boule spielen! Das Biergartenflair mit seiner charmanten Beleuchtung und der alte Baumbestand des Stadtparks verschaffen dem Ort eine besondere Atmosphäre. Außerdem lässt es sich dort sehr gut speisen und französische Weine probieren. Der Wirt des HEINRICH freut sich auf unseren Besuch, hat er doch selbst schon mit der Errichtung eines Pétanque-Platzes geliebäugelt!" 


Auf ins Winterquartier
Auf ins Winterquartier

Löwenwallbouler ziehen ins Winterquartier: Ab dem 22. September wird abends(!) nicht mehr am Löwenwall rund um den Obelisken gespielt. Traditioneller Winterspielort ist der Platz vor der Magnikirche. Alternative Spielorte und abweichende Regelungen werden hier bekanntgegeben. Uns allen eine schöne Wintersaison.

Bild von Markus Zieris auf Pixabay 


Stadtmeisterschaft 2020: Einem Schreiben, das uns Hartmut (FSV) zukommen ließ, sind folgende Informationen zu entnehmen:

 

Ausrichter: Pétanque Sparte des FSV Braunschweig

Austragungsort: FSV Braunschweig Familiensportgelände, Parnitzweg 5, 38108 Braunschweig

Termin: Samstag 03.Oktober 2020

Spielmodus: Doublette (kein Mixed-Zwang) Zeitlimit 50 Minuten. Rundenanzahl bis der Sieger

feststeht. Die Wertung erfolgt nur nach Differenzpunkten. Gespielt wird nach

den gültigen internationalen Pétanqueregeln.

 

Startgeld: 10.-€ pro Doublette

 

Auszeichnungen: Pokale für die Plätze 1-3, Wanderpokal für Platz 1

 

Anmeldung: ab 8.30 Uhr – 9.30 Uhr im Sportheim des FSV Braunschweig oder vorher per

E-Mail an: (Adresse wird ggf. nach Rücksprache hier veröffentlicht)

 

Teilnehmerzahl: begrenzt auf 40 Doubletten. Die Zusage erfolgt nach Reihenfolge der

eingehenden Meldungen

 

Haftung: Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schadensfälle

 

Verpflegung: ganztägig belegte Brötchen, Kaffee und Kuchen Mittags versch. Vom Grill

 

Turnierverlauf: 9.45 Uhr Begrüßung, Bekanntgabe der Auslosung und Spielbeginn nach der

2. Runde Mittagspause nach der letzten Runde Siegerehrung.

 

 

Besonderheiten: Durch die Corona-Pandemie wird es besondere Regeln geben (werden bei

der Anmeldung ausgehändigt da wir noch nicht wissen welche Regelungen

der Gesetzgeber dann verlangt. Auf dem Spielfeld wird nach den Regeln

des DPV gespielt.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern eine angenehme Anreise und freuen uns auf ein

 

Schönes Turnier mit Euch.


Lehrreiches Video: Meisterspieler Rickard Nilsson hat ein Video veröffentlicht, das alle Wurfarten anschaulich präsentiert. Aufgrund mehrfacher Wiederholungen der jeweiligen Aktionen, sowie Zeitlupeneinstellungen, eignet es sich gut zum Studium von Bewegungsabläufen. Insbesondere wird der schwierige Effetwurf gut präsentiert – eine Seltenheit im Netz. Im Film wird Schwedisch gesprochen.

Dennoch sind alle Aktionen leicht nachzuvollziehen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=sUfDxkfeOzg

 

Bild von ElisaRiva auf Pixabay


 

 

 

Unter den wachsamen Augen von Eintracht-Ikone Lothar Ulsaß fand die diesjährige TROPHEÈ CLAUDE MONTAGNAC statt.

 

Erste Fotos und die Sieger findet man auf folgender Sonderseite:

 

TROPHEÈ CLAUDE MONTAGNAC

 

 

 

 

 

Foto: Carina

 


Ein lebensgroßes Standbild von Lothar Ulsaß, geschaffen von Christian Hellwig, konnte jüngst an die Eintracht-Ausstellung übergeben werden.

Ideengeber war unser Mitspieler Dirk M. der sich schon durch seinen Film: "Schuld war Ulsaß!" um das Andenken des für viele besten Spielers der Eintracht verdient gemacht hatte. Eigens zu dem Ereignis aus Wien angereist, war Kurt S. der in regelmäßigen Abständen dem Löwenwall als Gastspieler die Ehre gibt. Er kennt die Spielerlegende noch aus seiner Zeit beim Wiener SK.  

 

Siehe auch: Ulsaß in Lebensgröße (Auf der Eintracht Homepage)

 


Boule im Prinzenpark: Die Boulespieler vom Löwenwall trafen sich am 18. Juli auf einem neu gestalteten Rondell im Prinzenpark (Prinz- Albrecht-Park. Ehemals befand sich dort eine Minigolfanlage. Es liegt nahe der Kreuzung: Georg-Westermann Allee, Herzogin-Elisabeth-Straße. Angenehm von hohen Eichen beschattet, nahmen die Partien ihren Lauf. Das Rund ist optisch durch niedrige Hecken vom Park abgetrennt, in welche sechs Bänke integriert sind. Der Boden fällt leicht zum Zentrum hin ab, ist mäßig von Pflanzen bewachsen und zeigt unterschiedliche Grade von Unebenheit. Insgesamt eine Mischung, die des Spielers Herz zu erfreuen weiß.

Neu: An heißen und sonnigen Tagen kann es sein, dass an den Wochenenden am Rundplatz im Prinzenpark gespielt wird

Ort in Google Maps finden


Am 25. Juli bittet Dirk zu seinem alljährlichen Einladungsturnier. Näheres erfährt man beim Gastgeber.


Der Andreeplatz: Ein bislang von uns Boulespielern vollkommen übersehener, gleichwohl aber sehr geeigneter Spielort, ist der Andreeplatz im Östlichen Ringgebiet. Mit seinen Vorzügen stellt er einen idealen Ausweichplatz dar, für den Fall, dass der Löwenwall einmal durch andere Veranstaltungen belegt ist.

 

Siehe: Braunschweigs schlummernde Bouleplätze – Folge 9.


DER HIMMEL ÜBER B...

Fotos: Volker 26.5.2020


Kugeln rollen wieder: Seit dem 8. Mai haben wir am Löwenwall den Boulebetrieb wieder aufgenommen. Grundlage ist folgende Aussage der Stadt Braunschweig: "Sportliche Aktivitäten im Freien, bei denen alle Auflagen eingehalten werden können, sind erlaubt und empfehlenswert. Genutzt werden können beispielsweise Braunschweigs Park- und Grünanlagen." – Hier nachzulesen

Freilich spielt natürlich jeder als Privatperson auf eigene Verantwortung und ist selbst für die Einhaltung der Bestimmungen zuständig. 

Um den Spielbetrieb möglichst sicher zu gestalten empfehlen wir das Folgende:

  • Es sollen möglichst nur die Spielvarianten 1:1 und 2:2 gespielt werden. 3:3 und 3:4 sollten vermieden werden. 
  • Jederzeit sollte 2m Sicherheitsabstand eingehalten werden.
  • Auf dem Spielfeld sollten sich nur aktive Spieler aufhalten. Die Rasenflächen sollten als Wartezone genutzt werden.
  • Jeder sollte sein Cochonnet und Maßband mitbringen und auch nur diese berühren.
  • Wurfkreise aus Plastik sollen nicht verwendet werden.
  • Gespielte Kugeln sollten so aufgenommen werden, dass jeweils immer nur ein Spieler seine Kugeln sucht und aufnimmt.
  • Am Boden liegende Fremdkugeln sollen grundsätzlich nicht berührt werden
  • Mindestens einer der Spieler sollte eine Flasche mit Seifenlösung zu Desinfektionszwecken mitbringen
  • Beim Sprechen ist besondere Vorsicht geboten. Es ist der Hauptansteckungsweg! Kommunikation während des Spiels muss so erfolgen, dass niemand gefährdet wird.

Der DPV hat Übergangsregeln für unseren Sport herausgegeben. Hier einsehbar

Kommentar: Die meisten von uns haben in den vergangenen Wochen ihren Sport schmerzlich vermisst und sind froh, ihn wieder ausüben zu können. Die Gefahr, die durch die ansteckende Krankheit heraufbeschworen wurde, ist jedoch nicht gebannt. Wir dürfen auf keinen Fall dazu beitragen, dass sich das Virus weiter verbreitet. Nicht nur könnten die Folgen für einzelne Mitspieler und deren Angehörige gravierend sein, es besteht die Gefahr, dass Wirtschaft und Gesellschaft, die schon jetzt hohen Belastungen ausgesetzt sind, an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit kommen, sofern die Krise über Gebühr andauert. Seien wir auf der Hut!

Thorsten 


10.5.2020

 

In den Kolumnen mal eine Zukunftsvision:

Boule dystopisch

 

 

Bild von Joshua_Willson auf Pixabay


"Ja, Herr Doktor, diese verfluchte Pest! ... Sogar die, die sie nicht haben, tragen sie im Herzen.”

Albert Camus - Die Pest


21.April 2020

Die neue Kolumne heute mal aus aktuellem Anlass ohne Boulebezug: "Raketenwissenschaft"


Dürfen hätten wir gewollt, 

und wollen auch gedurft;

doch uns trollen haben wir gesollt. 

Toll!!!

 

Seit April spielten wir wieder durchgängig am Löwenwall, so wir denn spielten. 

Das sei hier aber nur zu Protokoll gegeben. Jetzt nicht ungeduldig werden!


Allen Boulespielerinnen und Boulespielern eine frohe Osterzeit


Boulekoffer 2020
Boulekoffer 2020

Aprilbeginn, vom Pesthauch angeweht.

Brach liegt der Stätte Rund.

Wo Kugeln rollten, weitet Leere sich.

Mephitischer Dunst schleicht in linder Luft.

Wie wehren, dem unsichtbaren Unheil?

 

Zur Insel werden?

Sich wappnen mit Einsamkeit? 

Thorsten


25.3.2020

BOULE IN ZEITEN DES CORONAVIRUS (COVID-19)

Seit dem 22. März besteht deutschlandweit eine Kontaktsperre. Naturgemäß hat daher der Spielbetrieb bis auf Weiteres zu ruhen. Die Epidemie bedeutet nicht nur eine potenziell tödliche Bedrohung für jeden Einzelnen, sie bedroht auch die Prosperität der Wirtschaft. Für den Zusammenhalt der Gesellschaft ist sie eine harte Prüfung.

 

  • Wie lange werden die strikten Maßnahmen andauern, die soziale Interaktionen weitgehend unterbinden?

     

Erste Wirkung der gegenwärtig ergriffenen Maßnahmen können sich frühestens nach einer Woche zeigen. Danach sind Erfolge zu Bewerten und die Strategie ggf. anzupassen. In China hat die Phase des Stillstandes zwei Monate gedauert – das Vorgehen war freilich rigider als das unsrige. Im Lichte dieser Tatsache erscheint es gerechtfertigt, davon auszugehen, dass der Spielbetrieb mindestens bis in den Juli hinein ruhen muss. Siehe: https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-kontaktsperre-wie-lange-muessen-wir-durchhalten.676.de.html?dram:article_id=473250 Leider steht zu vermuten, dass die Phase der Bedrohung durch die Krankheit weit länger andauern wird: (Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=uz1gBTLdIGE

 

Konsequenterweise hat der DPV den organisierten Spielbetrieb für die erste Jahreshälfte abgesagt. Es wird an alle Spieler appelliert, das gemeinsame Spiel zu unterlassen:

 

Auch mit 3 m Abstand, die man sich vornimmt einzuhalten, bietet das Bild von mehreren Menschen, die einer Freizeitbeschäftigung nachgehen, Potenzial, andere Mitmenschen leichtfertiger mit der dramatischen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie umgehen zu lassen.“ (Siehe: https://deutscher-petanque-verband.de/update-dpv-zur-corona-pandemie/)

 

Die Kugeln müssen ruhen, bis die Krisis überwunden ist! Es bleibt die Hoffnung, uns dann gesund wiederzusehen. Hoffen wir, es mögen in den kommenden schweren Tagen – wie Daniel Defoe in seiner fiktiven Reportage: Die Pest zu London, es formuliert, die Herzen nicht zu sehr abstumpfen.

 

Thorsten


17.3.2020

BOULE IN ZEITEN DES CORONAVIRUS (COVID-19)

Aus dem Text der Allgemeinverfügung der Stadt Braunschweig zu Schließungen und Versammlungsverboten, ist für das öffentliche Boulespiel im Park folgender Abschnitt relevant:

 

2 - Verboten werden:

d) "Alle Ansammlungen im Freien (Richtgröße für Ansammlungen: mehr als 10 Personen)"

 

Siehe: https://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=214813


16.3.2020

BOULE IN ZEITEN DES CORONAVIRUS (COVID-19)

Wir haben am Wochenende (14.3 & 15.3.) gespielt und einige Vorsicht walten lassen: Das Schwein wurde überwiegend mit den Füßen bewegt; Körperkontakt vermieden; eine Flasche mit Seifenlösung stand bereit; windiges Wetter sorgte für gute Durchlüftung. Intuitiv wurde jedoch bei Gesprächen der empfohlene Sicherheitsabstand von 2m eher unterschritten. So können beim Sprechen Tröpfchen auf den Gesprächspartner übertragen werden. Angesichts der Tatsache, dass in den besonders betroffenen Gebieten, zu denen Braunschweig noch nicht zählt, empfohlen wird, soziale Kontakte weitestgehend zu vermeiden, müssen wir unser Verhalten kritisch hinterfragen:

 

- Jeder muss sein individuelles Risiko selbst abwägen

- Jeder muss, angesichts der nun unternommenen gesellschaftlichen Anstrengungen, Sorge tragen, das Virus nicht leichtfertig zu verbreiten

- Alle, die sich noch zum Spielen treffen, müssen äußerste Disziplin walten lassen

- Gegenwärtig sollte der Vorsicht, auch wenn sie hie und da übertrieben erscheint, Vorrang eingeräumt werden

Thorsten


8.3.2020

Zum Abschluss des Winterzyklus gelangen Christa (Rang 1) und Sylvia (Rang 2) vier Spiele ohne Niederlage. Genaue Ergebnisse und die Gesamtwertung bringt die Homepage der Magnibouler.


Boule in Zeiten des COronavirus (COVID-19)

Auf seiner Homepage gibt der Deutsche Pétanqueverband Verhaltensratschläge zur Prävention:

 

Darunter:

  • Verzicht auf Händeschütteln, Umarmungen, Abklatschen

  • Handhygiene

  • Einschätzung des individuellen Risikos

 

 

Kommentar: Die Vorschläge sind zu begrüßen. Manchem mögen sie übertrieben erscheinen. Gern wird dann auf die jährliche Grippe und die bisher geringen Fallzahlen verwiesen. Das sind Irrtümer!

 

Anders als bei der Grippe, besteht im Falle von COVID-19 in der Bevölkerung keinerlei Impfschutz. Bei exponentiellem Wachstum können die Fallzahlen daher schnell ansteigen. Zudem ist auch das medizinische Personal nicht geimpft. Da die Grippesaison noch anhält, gilt es, eine Überlastung des medizinischen Systems unbedingt zu verhindern.

 

Zu unseren Mitspielern und Angehörigen zählen solche, die ein besonderes Risiko tragen. Das sind insbesondere: DIABETIKER; Menschen mit HERZ- und  LUNGENERKRANKUNGEN. Diese gilt es zu schützen! Angesichts des Risikos, ist es besser, jetzt der Vorsicht den Vorrang vor der Sorglosigkeit zu geben.

 

Thorsten   


Eine neue Kolumne steht bereit: "Thüringer Venus"


Des Spielers Auge, unzufrieden und hilfesuchend gen Himmel erhoben, ob des schwierigen Terrains, erblickt gegenwärtig dieses malerische Gezweig - willkommene Aufhellung in dunkler Nacht.

 

Thorsten

Bild aufgenommen vor der Magnikirche


Frühe Frühlingsboten: Am 16. Februar 2020 ließen die Boulespieler am Löwenwall bei erstaunlichen 16 Grad die Kugeln rollen. Vorboten des recht zeitigen Lenzes fanden sich auch zwischen den mächtigen Pranken des westlichen Löwen. Dort keimt Vogelfutter im Schutze des karnivoren Herrschers der Tiere. Verschmäht von den gefiederten Freunden, ob aus Respekt vor der Riesenkatze oder aus schierer Übersättigung, bleibt ein Rätsel. 


Keine Gesamtwertung der Stadtmeisterschaften : Wie Hartmut (FSV) berichtete, wird es, entgegen bisheriger Ankündigung, keine Gesamtwertung der Stadtmeisterschaften von Salzgitter und Braunschweig geben. Vorgeschichte: Siehe weiter unten.


Neuerung: In einer eigenen Rubrik werden nun tabellarisch Termine vermerkt, die für die Spieler am Löwenwall von Interesse sein können. 


Eine neue Kolumne steht bereit: Sie beschäftigt sich mit dem Für und Wider von künstlichen Kreisen und deren traditionell gefertigten Vorgängern: Zweichnet Kreise!


Hildesheim zieht Teilnahme an der Gesamtwertung der Stadtmeisterschaften zurück: Wie Hartmut (FSV) berichtete, wird, entgegen bisheriger Ankündigung, die Gesamtwertung nur aus den Ergebnissen der Stadtmeisterschaften von Salzgitter und Braunschweig bestehen. Details: Siehe weiter unten.


Ein bebilderter Bericht zum Glashausturnier sowie dessen Ergebnisse befinden sich hier:

Glashausturnier in Alt Wallmoden

 

Das Turnier wurde als Einladungsturnier vom SV Innerstetal am 2. Februar 2020 ausgerichtet. Der SV Innerstetal unterhält mehrere Sportstätten. Darunter sind: Eine große Pétanqueanlage in Baddekenstedt für 100 Spieler und eine Boulehalle in Alt Wallmoden.


Eine neue Kolumne steht bereit: Sie macht den Versuch, sich das ebenso reichhaltige wie erfolgreiche Repertoire der internationalen Krisendiplomatie nutzbar zu machen, wenn es gilt, beim Pétanquespiel sich zeigenden Misständen entschlossen zu begegnen: Krisenbewältigung


Stadtmeisterschaften Salzgitter-Braunschweig: Von einer interessanten Ergänzung der Wertung der Stadtmeisterschaften berichtete Hartmut (FSV):

"Die zwei Stadtmeisterschaften Salzgitter und Braunschweig haben ab 2020 einen Gesamtwanderpokal, der sich aus den Platzierungen beider Turniere berechnet. Ansonsten hat jedes Turnier für sich eigene Pokale oder Wanderpokale."

 

Die Termine sind:

Salzgitter am 09.05.2020, und Braunschweig am 03.10.2020.

(Termine ohne Gewähr)


Bouler gefilmt: Bei einer NDR-Doku gerieten kurz die Boulespieler vom Löwenwall ins Bild, was von Yogi bemerkt wurde. Zu sehen ist das hier: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Bibiana-Beglau-und-Wolfgang-Kubicki-in-Braunschweig,allesaufanfang130.html 


 

 

Die Adventszeit ist vergangen, der Lichterglanz erloschen, doch über unserem Bouleplatz leuchtet weiterhin ein heller "Stern".

Fotos: Michael


Wir haben eine Umfrage zur Zukunft unserer Gemeinschaft durchgeführt.

Das Ergebnis präsentiere ich HIER und ergänze es um eine Einordnung der Aktion; einen Abriss unseres Werdeganges; eine Darstellung unserer Ziele als Gemeinschaft; sowie eine Einschätzung der Möglichkeiten des gedeihlichen Zusammenwirkens von Vereinen und freier Bouleszene.

       Thorsten


Ein frohes neues Jahr und die beste Gesundheit für noch viele gute Turniere,

wünschen die Bouler vom TC Hämelerwald!

 

TCH - Allez

Eckhard Reichl